array(0) {
}
NULL
Schmidt Reisen

Toskana

Frühlingszauber in der Toskana

1. Tag: Anreise in die schöne Alpenwelt
Am Morgen begeben wir uns auf den Weg in Richtung Süden und legen in der schönen Alpenwelt eine Pause zur Übernachtung ein.
2. Tag: An der Mittelmeerküste
Schon bei der Anreise präsentiert sich die Versiliaküste von seiner schönsten Seite: Hohe Palmen, eindrucksvolle Fächerkiefern, lange Sandstrände, türkisblaues Meer und ein ausgewähltes Hotel in der Nähe der herrlichen Strandpromenade. Zimmerbezug für fünf Nächte im Hotel „Villa Marzia”.
3. Tag: Carrara, der weiße Marmor
Die Stadt Carrara verdankt seinen Weltruhm dem weißen Marmor. Nirgends auf der Welt gibt es einen so hochwertigen Marmor und schon Michelangelo bevorzugte dieses „toskanische Gold“. Überall in der Stadt ist der Marmor präsent: auf den Plätzen, an den Palästen, an den Fassaden und überall kann man das Geschick der Einwohner bei der Marmorbearbeitung bewundern. In den Bergen um Carrara gibt es noch ein weiteres weißes Gold, das früher ein armes Nahrungsmittel darstellte: der Speck von Colonnata. In einem kleinen Bergdorf, umgeben von den weißen Marmorbergen, besichtigen Sie eine „Larderia“, wo Sie bei einer Verkostung dieses typisch regionale Produkt kennenlernen werden. Am Nachmittag besuchen Sie die Hauptstadt der Versilia Küste, Pietrasanta, wo sich zahlreiche Spuren der großen Künstler befinden. Das historische Zentrum besticht mit einem eleganten Domplatz und einem imposanten Dom, dessen Marmorfassade aus dem 13. Jahrhundert besonders beeindruckt.
4. Tag: Lucca und das Leonardo da Vinci- Museum in Vinci
Ausflug in die Stadt Lucca, welche auch die Stadt der 100 Kirchen genannt wird und die Geburtsstadt Puccinis ist. Sobald die Sonne ihre warmen strahlen über diese „Perle der nördlichen Toskana“ schickt, stehen Tische und Stühle auf den Straßen und Plätzen. Inmitten von 2000 Jahren Geschichte können die Besucher Kaffee trinken und die weißen Fassaden der Sehenswürdigkeiten bewundern. Lernen Sie während einer Führung die eindrucksvollen Baudenkmäler dieser Stadt kennen, die auch als Freilichtmuseum der Toskana bezeichnet wird und eine sehr gut erhaltene mittelalterliche Stadtmauer besitzt. Nach der Besichtigung laden wir Sie zu einer schönen Weinprobe mit einem kleinen Imbiss ein. Am Nachmittag besuchen Sie den Geburtsort des wohl berühmtesten Landsmannes der Toskana: Leonardo da Vinci. Ein Spaziergang führt Sie durch die typischen Gässchen in Vinci. Dann besuchen wir das Geburtshaus und das interessante Leonardo-Museum.
5. Tag: Die traumhafte italienische Riviera
Genießen Sie das südländische Flair im malerischen Ort Rapallo mit seinen kleinen Gassen und der reizvollen Promenade. Ein Linienboot bringt Sie während einer kurzen Überfahrt nach Portofino, einen der schönsten Naturhäfen des Mittelmeeres. Das idyllische Bild des berühmten Ortes wird Sie überwältigen: Kleine bunte Fischerboote und luxuriöse Yachten liegen Seite an Seite im romantischen Hafenbecken. Viele kleine Restaurants und Cafés laden zum gemütlichen Verweilen ein. Rückfahrt mit dem Boot nach Santa Margherita: Die Promenade und der Hafen laden zum Flanieren ein und strahlen einen sympathischen Charakter mit einem Hauch von Eleganz aus. Neben den Fischerbooten sind immer wieder traumhafte Luxusyachten zu bewundern. Abendessen im Hotel.
6. Tag: Wer Florenz nicht gesehen hat, kennt Italien nicht!
Ein Muss für alle Toskana-Reisenden ist die Kunst- und Kulturmetropole Florenz. Der Dom von Florenz dominiert das Stadtbild und bildet zusammen mit dem Campanile und dem Baptisterium eines der großartigsten Kunstwerke, die es auf dieser Welt zu bewundern gibt. Die Strenge und Schönheit der Stadt, der Stolz und die Festigkeit der Florentiner verkörpern sich im Palazzo Vecchio auf einzigartige Weise. Während einer Stadtführung werden Sie die interessantesten Sehenswürdigkeiten der Altstadt besichtigen. Anschließend bleibt Zeit, um die kleinen Geschäfte auf dem Ponte Vecchio, der ältesten Brücke in Florenz und bekannt durch die Häuser, die auf ihr errichtet sind, zu bewundern oder einen italienischen Espresso zu genießen. Abendessen im Hotel.
7. Tag: Zum „Platz der Wunder”- der „schiefen Turm von Pisa”
Bevor wir die Toskana verlassen, statten wir einem typischen Wahrzeichen dieser Region noch einen Besuch ab. Auf der ganzen Welt ist der Schiefe Turm von Pisa bekannt. Gedacht war das Gebäude als freistehender Glockenturm für den daneben angesiedelten Dom. Doch kurz vor Fertigstellung des dritten Stockwerkes, bemerkte man eine erste Schräglage des Turmes. Um die schiefe Lage auszugleichen, wurden die nächsten vier Stockwerke absichtlich schräg gebaut. Der Turm hat eine Höhe von 54 m und besitzt sieben Glocken, die jedoch wegen Einsturzgefahr nicht läuten dürfen. Ein tolles Fotomotiv! Anschließend erfolgt die Fahrt über die Alpen zum Übernachtungsort nach Bayern. Abendessen im Hotelrestaurant.
8. Tag: Heimreise
Noch ein letztes gemeinsames Frühstück und wir kehren in die Heimat zurück. Die vielen Erlebnisse der vergangenen Tage bleiben Ihnen sicherlich noch lange in Erinnerung.
Während Ihrer Reise bewohnen Sie Hotels der Mittelklasse. Im Seebad Marina di Pietrasanta haben wir für Sie das familiär geführte Hotel „Villa Marzia“ ausgesucht. Seine Lage, ca. 300 m von der Strandpromenade entfernt und unweit vom Versilianer-Park, eine Panorama-Dachterrasse mit Pool, ein Garten und ein gutes Restaurant machen das Hotel zu einem beliebten Standorthotel für die Erkundung der Toskana. Alle Zimmer sind mit Bad oder DU/WC, TV, Föhn und Telefon ausgestattet.
Schmidt-Leistungen
  • ? Fahrt im modernen Reisebus
  • ? 2x Hotelübernachtung im Raum Bayern/Südtirol
  • ? 3x Übernachtung in einem Mittelklassehotel in Marina di Pietrasanta
  • ? alle Zimmer mit Bad oder DU/WC
  • ? Willkommensgetränk in der Toskana
  • ? 7x landestypisches Frühstück
  • ? 7x Abendessen in den Hotels (teils als Buffet)
  • ? Ausflugsfahrt Carrara & Pietrasanta mit Reiseleitung
  • ? Besichtigung einer Lardaria mit Verkostung von Speck und Wurst
  • ? Ausflugsfahrt Portofino, Rapallo und Santa Margherita mit Reiseleitung
  • ? Schifffahrt Rapallo-Portofino nach St. Margherita
  • ? Ausflugsfahrt Lucca und Vinci mit Reiseleitung
  • ? Eintritt im Museumsbereich und Geburtshaus von Leonardo da Vinci
  • ? rustikale Weinprobe mit kleinem Imbiss auf einem Landgut
  • ? Ausflugsfahrt nach Florenz
  • ? Stadtführung Florenz
  • ? Bettensteuern, Touristengebühren/Fremdenverkehrsabgaben (Stand Okt.18)
Leider ist diese Reise zur Zeit nicht buchbar!
Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an unser Service-Telefon unter: 03375 - 9 20 20

Reisefinder


Telefon-Service

03375 - 9 20 20

Unsere Reisebüro-Öffnungszeiten

  • Montag - Freitag:
  • 09:00 - 12:00 Uhr
    und 13:00 - 18:00 Uhr
  • Samstag:
  • 09:00 - 12:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!