array(0) {
}
NULL
Schmidt Reisen

Korsika & Sardinien

Mittelmeer - Schönheiten mit Karibik-Flair

1. Tag: Anreise nach Südtirol
Unsere Anreise führt uns in die Bergwelt der Südtiroler Alpen. Nach dem Zimmerbezug und dem Abendessen bleibt Ihnen noch Zeit für einen kleinen Spaziergang.
2. Tag: Das „Flair" des blauen Mittelmeeres
Heute durchstreifen wir die unterschiedlichen Regionen Italiens. Zum einen begrüßt Sie der Frühling in Südtirol und bereits am Nachmittag präsentiert sich das reizvolle Blau des Mittelmeeres in Savona. Hier begeben Sie sich an Bord eines Fährschiffes, das uns auf die Insel Korsika befördert. Einschiffung, Kabinenbezug, Abendessen und Übernachtung an Bord.
3. Tag: Korsika - die „Rote Insel“
Am frühen Morgen läuft unser Schiff im Hafen von Bastia, im Norden von Korsika ein. Kaum haben wir wieder festen Boden unter den Füßen, empfängt uns die barocke Hafenstadt zu einem ersten Stadtbummel. In den Cafés und Restaurants kann man das ganze Jahr über draußen sitzen, hier trifft man sich zum Plaudern und Flanieren. Bei einer Tasse Kaffee kann man den Schiffen beim Einlaufen zusehen. Nun aber lassen Sie uns das Inselinnere durchqueren. Hier beeindrukkt die Bergwelt mit ihren zahlreichen Zweitausendern. Kaum zu glauben, aber auf den höchsten Gipfeln liegt auch im Sommer über noch Schnee. Am späten Nachmittag verlassen wir die Höhen und ziehen weiter nach Ajaccio. In der schönen Küstenstadt bleiben wir für die nächsten drei Nächte. Abendessen im Hotel.
4. Tag: Willkommen zu unserer „Tour der Superlative“!
Auf den wenigen Kilometern zwischen Cargese und Porto hat die Natur sich etwas ganz besonderes einfallen lassen. Die roten Felsformationen der Calanche zählen zu einem der vielen Höhepunkte der Insel. Bis zu 300 Meter stürzen die roten Granitfelsen fest ineinander verschlungen in die Tiefe. Um für dieses Wunder der Natur eine Antwort zu finden, bedarf es schon dem Glauben an das Übersinnliche. Der Teufel selbst soll hier schäumend vor Wut mit Blitz und Schwefel dieses Meisterwerk geschaffen haben, weil eine junge Hirtin vorher seinen Verführungskünsten widerstanden haben soll. Anschließend geht es noch zur gewaltigen Spelunca-Schlucht.
5. Tag: Kleiner Stadtbummel durch Ajaccio
Korsika und Napoleon! Noch immer ist es eine Hassliebe. Doch das hindert die Korsen nicht daran, mit ihrem berühmtesten Sohn eifrig die Werbetrommel zu rühren, Denkmäler aufzustellen, ihn mit Straßen und Plätzen zu ehren oder auch Lokale und Geschäfte mit seinem Namen zu versehen. Ajaccio machte er 1811 zur Hauptstadt. Nach einem Bummel über den bunten Wochenmarkt auf dem „Place Foch” haben Sie Zeit zum Sonnenbaden oder für andere Unternehmungen.
6. Tag: Das „Korsische Juwel“ auf der Klippe
Heute ziehen wir weiter in den Süden Korsikas. Wenn man die Hafenstadt Bonifacio erblickt, könnte man meinen das Ende der Welt sei erreicht. Der weiß-goldene Felsen, auf dem die Stadt erbaut wurde, ragt über 60 Meter aus den Fluten in die Höhe. Der Besuch der Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, mittelalterlichen Häusern und den roten Dächern über der grünblauen See wird Ihnen unvergesslich bleiben. Jetzt heißt es Abschied nehmen von Korsika und wir setzen per Bus und Fähre nach Sardinien über. Die Überfahrt ist kurz und es lässt sich schon von Deck erahnen, welchem Urlaubsparadies wir entgegensteuern. Ab St. Teresa geht unsere Reise auf dem Landweg weiter und der wunderbare „Golf von Asinara" im Norden der Insel begleitet uns bis nach Alghero, unserem Urlaubsziel auf Sardinien. Hotelbezug für 4 Nächte.
7. Tag: Urlaubsgefühle auf Sardinien
Der herrliche Strand direkt vor der Tür! Feiner Sand und klares blaues Wasser laden zu einem erholsamen Spaziergang und zum Sonnenbaden ein.
8. Tag: Typisches Sardinien
Auf unserem Weg nach Bosa treffen wir immer wieder auf sogenannte Nuraghen. Diese steinzeitlichen Wehrtürme geben den Archäologen bis heute Rätsel auf. Wie riesige, umgestürzte Sandeimer stehen sie zahlreich verstreut in der Landschaft. Nun aber lassen Sie sich von Bosa begeistern! Für viele gilt das kleine Städtchen als der schönste Ort Sardiniens. Er ist auch bekannt für den guten Malvasia Wein, den wir natürlich probieren werden. Rückfahrt mit Halt in Alghero mit Freizeit für einen Einkaufsbummel.
9. Tag: Das Capo Caccio - eine eigene Welt!
Machen Sie sich gefasst auf eines der faszinierendsten Naturspektakel Sardiniens. Die malerische Küstenlandschaft weist uns den Weg zum Capo Caccio. Hier genießt man nicht nur einen herrlichen Blick auf die Steilküste und die Bucht von Alghero, sondern man hat die Möglichkeit, per Boot die berühmten Neptungrotten zu besuchen. Eine der schönsten und größten Meeresgrotten des Mittelmeers mit einer Märchenwelt aus Tropfstein wird Sie begeistern. Am Nachmittag ist Freizeit in unserer schönen Hotelanlage geplant.
10. Tag: Die faszinierende Costa Smeralda
Heute nehmen wir Abschied von unserem schönen Urlaubshotel. Aber die Costa Smeralda, Sardiniens weltbekannteste Küste haben wir bislang noch nicht erkundet. Wie der Name schon sagt, hat das Wasser hier smaragdähnliche Farben. Die Costa Smeralda bietet traumhafte Buchten, glasklares Wasser und unbezahlbaren Luxus. Nach unseren Fotostopps möchten wir Sie zu einem großen Abschiedsessen in einem Agriturismo einladen, wo Sie bei geselliger Runde die ereignisreichen Tage in Ruhe Revue passieren lassen können. Fahrt zur Nachtfähre nach Olbia.
11. Tag: Von der Toskana durch die imposante Alpenwelt
Atmen Sie noch einmal tief durch und genießen Sie die frische Meeresluft, denn nun heißt es Abschied nehmen vom blauen Mittelmeer und dem toskanischen Livorno. Durch die herrliche Bergwelt erreichen wir am Nachmittag unser Hotel in Bayern. Übernachtung und Abendessen.
12. Tag: Heimreise
Wir nehmen viele Eindrücke mit in die Heimat. All die schönen Tage auf Korsika und Sardinien, die wunderschönen Frühlingsblumen, das milde Wetter, das kristallklare Wasser und die weißen Strände machen den Inselurlaub unvergesslich.
„Es ist schön vom Meer geweckt zu werden“, so beschreibt sich das 4-Sterne-Urlaubshotel „Corte Rosada Couples Resort & Spa“ mit seinem Blick auf die Bucht von Porto Conte. Das Haus ist in das Verzeichnis der „Charming-Hotels Sardinia“ aufgenommen worden. Die Hoteleinrichtung und die Gästezimmer sind modern, funktional und verfügen über Balkon oder eine Außenterrasse, eigenes Bad mit Dusche, Klimaanlage, FREE WIFI, TV, Safe und Direktwahltelefon. Ein großer Außen-Pool, ein Wellnesszentrum, eine Terrasse mit Lounge-Bar und das Restaurant machen Ihren Aufenthalt auf Sardinien zu einem italienischen Erlebnis. Alle weiteren Hotels entsprechen der guten Mittelklasse, ob in den Bergen oder in unserem gut ausgewählten Standorthotel auf Korsika.
Schmidt-Leistungen
  • ? Fahrt im modernen Reisebus
  • ? 2x Hotelübernachtung im Raum Oberbayern/Südtirol
  • ? 3x Übernachtung in einem Mittelklassehotel auf Korsika
  • ? 4x Übernachtung in einem landestypischen 4-Sterne-Urlaubshotel auf der Mittelmeerinsel Sardinien
  • ? 2x Übernachtung an Bord eines Fährschiffes in Doppel-Innenkabinen
  • ? alle Hotelzimmer mit Bad oder DU/WC
  • ? 11x Frühstück teils als Buffet
  • ? 10x Abendessen
  • ? 1x sardisches Abschiedsessen in einem Agriturismo-Landgasthof (inkl. Wein)
  • ? Rundreise mit den Städten Bastia, Ajaccio und Bonifacio auf Korsika mit örtlicher Reiseleitung
  • ? Ausflugs- und Panorama-Rundfahrt zu den roten Felsformationen der Calanche
  • ? Sardinien-Erlebnisausflüge sowie Besuch der sardischen Stadt Alghero, mit Stadtführung
  • ? Fremdenverkehrsabgaben
Leider ist diese Reise zur Zeit nicht buchbar!
Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an unser Service-Telefon unter: 03375 - 9 20 20

Reisefinder


Telefon-Service

03375 - 9 20 20

Unsere Reisebüro-Öffnungszeiten

  • Montag - Freitag:
  • 09:00 - 12:00 Uhr
    und 13:00 - 18:00 Uhr
  • Samstag:
  • 09:00 - 12:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!